Bergbahnen


Januar 2017

2017: Gesamtstudie Bergbahnen wohin? – 2025

Modul 1: Trendreport – Zielgruppen und Märkte

Beleuchtung der relevanten Marktbewegungen und Megatrends für die Bergbahnbranche und Wintersport-Destinationen. Eine ausführliche Beschreibung der Dynamik in der Gästestruktur. Potentiale, Bedürfnisse und Motive geographischer Stamm- und neuer Märkte. Analyse spezieller Cluster wie Familien, Generation Z, Migranten, Senioren oder Preissensitive.

56 Seiten, zzgl. Markt Fact Sheets und Anhänge.

 

Modul 2: Entwicklungspfade für Bergbahnen und alpine Destinationen mit Werkzeugkasten für neue Angebote und Service Design

Handbuch zur effektiven Umsetzung der Ergebnisse und Erkenntnisse aus Modul 1 für das eigene Unternehmen oder die eigene Destination. Es beinhaltet die fünf strategischen Entwicklungspfade für Bergbahnen und alpine Destinationen (Antworten auf den Klimawandel, der individuelle Gast, von Skiferien zu Genussferien, die Bergbahn als Erlebnisanbieter, die integrierte Servicekette), systematische Antworten und praxisorientierte Handlungsempfehlungen entlang der «Service Design» Kette sowie Perspektiven und Empfehlungen für die Schweizer Wintersportbranchen.

82 Seiten, inkl. Anwendungskatalog.

 

Kurzübersicht der Gesamtstudie Bergbahnen wohin – 2025

Fachbericht zur aktuellen Studie im «PROFIL» der htr hotelrevue

 

 

(ACHTUNG: SBS-Mitglieder tragen bitte im Feld Bemerkungen „SBS-Mitglied“ ein.)

 

Oktober 2010

Energiemanagement Bergbahnen – Studie und Handbuch, 2010

 

Autoren: Dr. Ing. Roland Zegg, Thomas Küng, Roman Grossrieder
Hrsg.: Seilbahnen Schweiz
ISSN: 1662-7466

  • Studie (Deutsch, 168 Seiten, farbig) CHF 48.00
  • Handbuch für die Praxis (Deutsch, 52 Seiten, farbig) CHF 48.00
  • Package: Studie und Handbuch für die Praxis (Deutsch, farbig) CHF 85.00 (statt 96.00)

 

Oktober 2003

Wertschöpfung 2003 Bergbahnen Tirol, Bezirk Landeck

 

„Mit Emotionen und Technik am Berg zu Lebensqualität und Arbeit im Bezirk“


Populärversion mit direkten Vergleichen der Jahre 2001/02 und 1996/97 sowie mit den Bergbahnen in Graubünden und Bern. Aussagen von Prominenten und Verbandsvertretern zu den Bergbahnen im Bezirk Landeck. Ein ideales Managementinstrument für das Benchmarking.

  • Populärversion (36 Seiten, vergriffen, als Kopie erhältlich) CHF 30.00

 

August 2003

Wertschöpfung 2003 Berner Bergbahnen

 

„Einkommen durch Erlebnisse, Emotionen und Technik am Berg“

  • Populärversion (30 Seiten, vergriffen, als Kopie erhältlich) CHF 30.00

 

November 2002

Bergbahnen wohin? 2002 (Benchmarks)

 

Internationaler Management Report

  • Populärversion (30 Seiten, vergriffen, als Kopie erhältlich) CHF 30.00

 

Oktober 2001

Bergbahnen wohin? 2001 (Benchmarks)

 

Management Report mit 5-Jahresvergleich und Spezialteil Sommerbetrieb

  • Populärversion (40 Seiten, vergriffen, als Kopie erhältlich) CHF 30.00

 

Oktober 2000

Wertschöpfungsstudie 2000 Bergbahnen Graubünden

 

„Wie aus Natur, Technik und Emotionen Einkommen entsteht“

  • Populärversion (28 Seiten, vergriffen, als Kopie erhältlich) CHF 30.00

 

© 2017 grischconsulta AG