Gasbach, Walensee

Preisdiskussion in der Bergbahnbranche

Der Preis ist heiss

 

 

 

 

 

 

 

Das Preisgefüge bei Skipässen kommt in Bewegung, ausgelöst durch verschiedene Aktionen von Schweizer Bergbahnen und Destinationen. Eine Übersicht.

 

1. WinterCARD Saas-Fee

Saas-Fee ging mit einer ungewöhnlichen Kampagne im letzten Winter auf Kundensuche: 222 Franken für einen Saisonpass. Am TourismusForum Alpenregionen Ende März zog Rainer Flaig, Delegierter des Verwaltungsrates der Saastal Bergbahnen AG, erstmals Bilanz.

Interview mit Rainer Flaig am 27. TFA

 

2. Der Magic Pass in der Romandie

Die Reaktion auf die WinterCARD von Saas-Fee blieb nicht lange aus. Mit dem Magic Pass beispielsweise für 395 CHF können 25 Skigebiete in der Westschweiz erkundet werden.

Übersicht Magic Pass

 

3. Ein Sportpass für die vier grössten Berner Skigebiete

Ab kommender Wintersportsaison spannen die grössten vier Berner Skigebiete zusammen. Die Jungfrau Ski Region, Adelboden-Lenk, Meiringen-Hasliberg und Gstaad bringen ein gemeinsames Saisonabo auf den Markt. Für 666 Franken im Vorverkauf bietet dieses freie Fahrt auf 666 Pistenkilometern im Berner Oberland.

Medienmitteilung zum Sportpass im Berner Oberland

 

4. Stundenkarten und wetterabhängige Ticketpreise

Stundenkarten und wetterabhängige Ticketpreise ermöglichen eine flexible und gastorientierte Preisgestaltung.

Beispiele Stundenkarten:

Flumserberg

Ski Arlberg Lech – Zürs

 

Beispiele wetterabhängige Ticketpreise:

Pizol

Belalp

© 2017 grischconsulta AG